Rechtsschutz

Per 1. Juli 2013 ist der fh-ch dem bestehenden Kollektivvertrag, welcher am 15. September 2008 zwischen dem Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer LCH und der Protekta Rechtsschutz abgeschlossen wurde, beigetreten.

Der fh-zh bietet seinen Mitgliedern Hilfe bei arbeitsrechtlichen Probleme an. Mit dem Formular Rechtsauskunft erhält man eine unverbindliche und vertrauliche Auskunft, je nach Problemstellung kann die Rechtsschutzversicherung in Anspruch genommen werden.

 

Leistungen

Die Leistungen umfassen juristische Beratung, Beizug eines  Rechtsanwalts, Prozessbeistand, Gutachten, Gerichtsgebühren, allfällige Prozessentschädigungen an die Gegenpartei (Aufzählung nicht abgeschlossen)  bis zu einem Betrag von  maximal Fr. 250'000.00.

Die Bearbeitung erfolgt durch eine juristische Fachperson der Protekta oder mittels Kostengutsprache für einen selbstgewählte Anwältin/Anwalt.

Versicherte Personen

Mitglieder des fh-zh.

Deckungsumfang

Privat-Rechtsschutz:

  • Arbeitsrecht
  • Strafrecht

Verkehrs-Rechtsschutz bei Fahrten im Zusammenhang mit dem Beruf:

  • Schadenersatzrecht
  • Strafrecht
  • Versicherungsrecht
  • Ausweisentzug

Einleitung des Rechtsschutzverfahrens

1. Problemschilderung mittels  Formular Rechtsauskunft.
2. Kontaktaufnahme mit anfragender Person durch eine juristische Fachperson des fh-zh.
3. Beurteilung und allfällige Beratung.
4. Einleitung der nötigen Schritte (z.B. zum Beizug der Protekte  durch unsere Fachperson).